Ein Schwarzes Paar

  • Blusen müssen farblich zu den Hosen passen
  • Hosen müssen zu den Socken passen
  • Socken zu den Schuhen
  • Schwarz, braun, blau gehören nicht zusammen
  • Punkte, Streifen, und Kariert auch nicht

Mit diesen Kleidergesetzen bin ich zumindest aufgewachsen. Obwohl die Fashion Police das heute etwas anders sieht, bei mir ist das in der Festplatte unlöschbar eingebrannt.

Mein Hintern drückt den größten Teil des Tages eine Delle in meinen bequemen Stuhl. Aber ich verbringe auch täglich Zeit in der Fabrik. Manchmal bin ich den ganzen Tag auf Beton unterwegs. Da drücken meine Füße Dellen in meine Schuhe.

Schnellkurs in Physik: Da die Fläche meiner Füße geringer ist als die meines Hinterns, wird das ganze Körpergewicht auf eine relativ kleine Fläche konzentriert und verursacht daher größeren Druck.

Logischer Weise sollten die Schuhe bequemer als der Stuhl sein. Jahrelang habe ich haufensweise aller sechs Monate billige Schuhe ($12-$20) in allen Farben gekauft damit sie farblich zu den Socken und diese wiederum zu den Hosen passen – schwarze, blaue, braune, graue, rote, weiße, sogar pink.

Irgendwann habe ich dem Druck meiner Füße nachgegeben. Ich habe Keen Schuhe entdeckt und meine Füße danken mir. Das Paar kostet über $100, ein Preis an dem ich erstmal kauen musste. Aber mit der Reduzierung meiner Farbenpalette entschied ich mich für ein schlichtes schwarzes Paar und trage sie jeden Tag. Als ich merkte, dass das Material der Innensohle anfing zu zerfallen, habe ich mich durchgerungen die alten Treter für ein neues Paar einzutauschen. Bei der Bestellung stellet ich fest, dass ich das letzte Paar vor genau zwei Jahren gekauft hatte.

$120
730 Tage
Keine Qual der Wahl am Morgen
Platz im Kleiderschrank
Gesunde Füße
Alles das wegen einem schwarzen Paar!

Schnellkurs in Mathematik: Rechne selbst aus wieviel Geld, Platz und Zeit ich gespart habe.

Advertisements