Oh es riecht gut, oh es riecht fein …

In 39 Tagen ist Heilig Abend!

Auch in Texas sinken die Temperaturen langsam und wir hatten den ersten Nachtfrost. Die Tiere wollen am zeitigen Morgen gar nicht mehr aus ihrem Unterschlupf raus weil es dort so kuschelig warm ist. Wenn sie dann aber doch vom Futter gelockt sind, steigt der Dampf von ihrem heißen Atem sichtbar in die kalte Luft. Die ersten Zeichen dass der Winter und damit Weihnachten nicht mehr fern sind.

Die Geschäfte haben es auch gemerkt. Alles wird schon festlich geschmückt um die Käufer zu locken. Es wird nicht lange dauern und die Läden sind wieder prasselvoll mit Dekor, Geschenkartikel die der Mann oder die Frau schon immer haben wollte, Spielsachen die jedes Kind begehrt, und die neuesten elektronischen Geräte ohne die man nicht leben kann. Halloween ist zum Glück vorbei. Wenn wir nun bloß noch Erntedank Ende November über die Runden bringen, dann können wir uns endlich voll und ganz in den Weihnachtswahn stürtzen!

In 39 Tagen ist Heilig Abend!

38 davon werde ich mich nicht verrückt machen mit Haus von innen und außen wie einen Weihnachtsmarkt zu putzen und krampfhaft nach Geschenken zu suchen die der Empfänger entweder schon hat oder nicht wirklich möchte, und nur selten wirklich braucht oder nutzen wird.

Ich werde die Tage besinnlich wahrnehmen.

  • Ein paar Stunden nutzen um meine Rachermänn’l aufzustellen und den Baum zu schmücken
  • Stollen und Weihnachtsplätzchen backen
  • Zeitig aufstehen um einen schönen Sonnenaufgang zu beobachten und mich vom Frost in die Nase beißen lassen
  • Vor Sonnenuntergang zu Hause sein um zuzuschauen wie die Sonne hinter den Bäumen versinkt
  • Mit dem Fotoapparat auf Erkundungsgang nach interessanten Motiven gehen
  • Beim Duft des Rachermänn’ls Weihnachtsplätzchen mit Tee genießen  und dabei Blogs lesen und schreiben
  • Mit meiner Familie die Weihnachtsparade Parade of Lights in Fort Worth sehen
  • Eine Naturwanderung machen
  • Road Trip!

Am Heiligen Abend ist dann Bescherung. Wie letztes Jahr, wird es keine materiellen Geschenke geben. Ich schenke meiner Familie Zeit miteinander um Stollen und Plätzchen zu essen und zu plaudern. Freunden und Arbeitskollegen schenke ich eine Spende in deren Namen für einen gemeinnützigen Zweck. Letztes Jahr habe ich die Gebühr für den 5km Lauf Race for the Cure (Brustkrebs) geschenkt und dann sind wir im Frühjahr gemeinsam 5km gelaufen. Ich denke davon hatten wir ALLE mehr als von einem Bilderrahmen, Hand Lotion, oder Duftkerzen.

Geniesst die Adventszeit und erlaubt dem Stress keinen Zutritt in Euer Haus und Herz!

Advertisements

9 Kommentare zu “Oh es riecht gut, oh es riecht fein …

  1. Das ist ja eine nette Idee: eine Spende schenken. So schenkst Du gleich zweimal Freude. 🙂
    Ich habe heute in der „Landlust“, die der Opa bei uns hat liegenlassen, ein Rezept für gebrannte Mandeln gesehen und ich glaube, das ist das passende Nikolausgeschenk für die Familienmitglieder. Ich mag die Adventszeit …

    Lädtst (was ’n Wort) Du ein paar texanische Vorweihnachtsimpressionen für uns hoch? 🙂 Büdde!

      • Verstehe. Ist ja auch „unser“ Export-Produkt schlechthin. Schön, dass sie mitgereist sind…das ist so etwas, auf das ich trotz meiner Zuneigung für die minimalistische Lebensweise ungern verzichten möchte 🙂

  2. Huhu liebe Ute, endlich schaff ich es auch wieder deinen Blog zu lesen und ich musste schmunzeln;-) Find es toll das du die Rachermannl mit in die Staaten genommen hast. Auch unsere räuchern vor sich hin, ich war schon fleißig am Plätzchen backen und habe meine Kunden, Freunde und Familienmitglieder damit beglückt. Dein Blog macht mich immer nachdenklicher und ich ertappe mich dabei auch mein Leben in bestimmten Bereichen zu minimieren. Weihnachtsgeschenke haben wir untereinander abgeschafft, nur noch die „Kleinen“ bekommen nützliche Sachen,die sie dringend brauchen. Dieses Jahr ist es ein neues Kopfkissen für den 1 jährigen + passende Bettwäsche und einen Thermoanzug für die 2 jährige. Spielzeug haben sie genug, warum sollte man noch mehr kaufen, wenn es eh nur in der Ecke liegt. Ich genieße die Vorweihnachtszeit und wir treffen uns viel mit Freunden und Familie und mach´s wie Du, einfach NICHT stressen lassen 😉
    Ich wünsche euch eine schöne Zeit und in 9 Tagen ist schon Weihnachten. Habt eine tolle besinnliche Zeit und rutscht gut ins neue Jahr hinüber- GLG Claudi

  3. Pingback: Who is the Grinch? | Minimalismus - Warum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s